Golf Fernmitgliedschaften im großen Vergleichstest – Finales Fazit

5
1551

Zu meiner kleinen Artikelreihe, in der ich diverse Anbieter von Fernmitgliedschaften unter die Lupe genommen habe, fehlt nur noch eine finale Zusammenstellung.

Nachfolgend werde ich nochmals die interessantesten Angebote für die diversen „Typen von Fernmitgliedschaften“ auflisten. In Summe lässt sich feststellen, dass sich die Angebote nicht wesentlich unterscheiden. Interessant ist es, zum Ende des Vorjahres bzw. zu Beginn eines Jahres nach Angeboten Ausschau zu halten. Einige sehr interessante Schnäppchen scheinen immer dabei zu sein.

Zu überlegen ist auch, jährlich einen Wechsel vorzunehmen, da einige besonders günstige Angebote meist nur im ersten Jahr wirklich attraktiv sind. Schließlich sollte man sich bei den Zugaben, die teilweise mit angeboten werden (Greenfee Ermäßigungen) immer überlegen, ob man diese auch nutzen kann. Nur dann darf man diese Zugaben in die Kalkulation mit einfließen lassen.

Die günstigsten Anbieter

Die meisten Anbieter liegen mit ihren Jahrespreisen bei ca. 200,-€. Nur wenige Anbieter unterbieten diesen Preis für eine Golf Fernmitgliedschaft deutlich. Bei der nachfolgenden Auflistung wurden die Gebühren für das zweite Jahr heran gezogen. Es wurden also keine Sonderangebote und Zugaben berücksichtigt.

  1. GreenAngels: 139,-€
  2. LuckyGolf: 144,-€
  3. JetztGolfen: 155,-€

 

Die besten Sonderangebote oder Angebote mit Zugaben

In der nächsten Liste werden die Anbieter aufgelistet, die entweder besonders günstige Sonderangebote (zeitlich begrenzt) haben oder in Verbindung mit den Zugaben besonders attraktiv sind. Bei der Ermittlung des Gesamt-Preis wurde versucht, den Listenpreis der Zugaben zu Grunde zu legen. Je mehr Greenfee Gutscheine man tatsächlich nutzt, desto günstiger werden die entsprechenden Angebote. Daher sind diese Anbieter in der Regel noch günstiger als die günstigen Anbieter ohne Zugaben.

Grundsätzlich sollte man prüfen, welche der Greenfee Bonusangebote besonders interessant sind. Es nutzt nichts, wenn man eine Greenfee Karte von einem Anbieter erhält und keine Golfplätze spielen kann, wenn diese zum Beispiel zu weit weg sind. Je nach Inhalt der Zusatzangebote kann die persönliche Reihenfolge also durchaus variieren.

  1. MaxiGolf: 99,10€
    139,- Jahresgebühr mit begrenztem Kontingent und 1 GreenFee Karte im Wert von 39,90€
    Ohne Sonderangebot: 150,10-€ (199,- Jahresgebühr)
  2. Günstiger Golfen: 149,10€
    199,- Jahresgebühr und Golf Bonuskarte im Wert von 49,90€
  3. Golf-Gast: 9,90€ pro Monat zzgl. 40,-€ Verbandsgebühr
    Interessant bei Einstieg ab April (129,10€) oder Mai (119,20€)
  4. IGC: Variabel, je nach Greenfee Modell und Sonderangeboten
    Der IGC ist eigentlich nur für Spieler interessant, die in der Nähe von Partneranlagen wohnen. In Verbindung mit den Sonderkonditionen, die immer wieder mal angeboten werden, kann das IGC Angebot günstig sein.

Die besten Angebote mit vollem Spielrecht

Die Angebote mit vollem Spielrecht lohnen sich am ehesten für Personen, die oft die Möglichkeit haben, die entsprechenden Plätze zu spielen. Eventuell wohnt man ja weit genug entfernt, ist aber beruflich in der Woche in der Nähe eines solchen Platzes. Oder man macht oft Urlaub in der Nähe der Golfplätze, die mit einer solchen Fernmitgliedschaft verbunden sind.

In der Auflistung wurden daher nur die Anbieter aufgenommen, bei denen man auch die Wahl des Golfclubs hat oder nur ein Platz im Angebot ist.

  1. Fernmitgliedschaft Auel (Robert Hoppe Golfsportanlagen): 234,-€
    Spielberechtigung auf der 9-Loch Anlage und zwei Greenfees auf der 18-Loch Anlage
  2. Golfmitgliedschaft in Deutschland (Golfpark Krogaspe): 269,-€
    Spielberechtigung auf der 18-Loch Anlage
  3. Golfclub am Nationalpark Bayerischer Wald: 299,-€ (12 Green Fees) / 450,-€ (volles Spielrecht)
    Spielberechtigung auf der 18-Loch Anlage

 

5 Kommentare

  1. Vielen Dank für die schöne Zusammenstellung. Ich habe eine Fernmitgliedschaft bei der Clubhaus AG. Hat mir auch ganz gut gefallen und ich wurde der GA Weitenburg zugelost. Mal schauen ob’s vielleicht bald doch ne volle Mitgliedschaft wird.

  2. Hallo Jürgen,

    wirklich eine gute Sache mit dem Test!

    Und weil es inzwischen eine nicht mehr überschaubare Anzahl Anbieter bzw. Vermittler von Gast-/Fernmitgliedschaften gibt, hatte ich unlängst dieselbe Idee, die verfügbaren Informationen endlich einmal zu bündeln und das Ganze ist jetzt endlich auch live:
    http://www.golfen-preiswert.de/fernmitgliedschaften-anbietervergleich.html

    Für weitere Hinweise, Anbieter bzw. Angebote diesbezüglich bin ich sehr dankbar.

    Beste Grüße und weiterhin schönes Spiel!
    Michael

  3. Uii die Preise haben sich ja seitdem schon etwas geändert.

    Hast du auch schon einen neuen Preisvergleich für Golf Fernmitgliedschaften? Ich habe mich hier golfclub-szene und beim Golf-Vergleich bei Google mal umgeschaut.. aber die sagen alle etwas anderes ^^

    Bin echt noch am überlegen, wo ich eine Golf Fernmitgliedschaft abschließen soll.

    Liebe Grüße,

    Karo

Kommentieren Sie den Artikel