Golf-Fernmitgliedschaften im großen Vergleichstest (Teil3)

1
1408

Heute gibt es den dritten Teil des großen Vergleichstests von Fernmitgliedschaften. Nachdem mir bei der Erstellung des letzten Artikels aufgefallen ist, dass es einige Anbieter unter mehreren Marken ihre Vermittlungsleistungen anbieten, habe ich meine gesammelten Links nochmals überprüft.

Weitere Marken zu bereits getesteten Anbietern sind mit zwar nicht mehr aufgefallen, dafür hatte ich aber noch ein paar Links in meiner Sammlung, die auf andere Seiten umgelenkt werden. Scheinbar versuchen einige Anbieter möglichst viele unterschiedliche Suchabfragen „abzufangen“ und auf ihre Angebote umzuleiten.

In der heutigen Auswahl der Anbieter, gibt es tatsächlich nochmals recht interessante Angebote, die man sich anschauen sollte. Folgende Anbieter werden im heutigen Artikel vorgestellt:

Lucky Golf

Bei Lucky Golf gibt es mal wieder ein recht einfaches Angebot, da nur ein Mitgliedsmodell angeboten wird. Der Internetauftritt ist einfach gehalten, bietet aber einen schnellen Blick auf alle wichtigen Informationen. Interessant ist allerdings der Anbieter selbst. Denn es handelt sich um einen Verein. Auch wenn es nicht ganz deutlich wird, scheint man hier Mitglied in dem Verein Lucky Golf e.V. zu werden. Da man die Satzung akzeptieren muss, nehme ich mal an, dass man also auch Mitglied wird.

Dies dürfte insofern interessant sein, dass in einem Verein regelmäßige Mitgliederversammlungen stattfinden müssen. Welcher Grund für einen Verein spricht, ist mir nicht klar. Wahrscheinlich versucht man steuerliche Vorteile geltend zu machen, was aber meines Wissens nur sinnvoll als gemeinnütziger Verein möglich ist.

Wie dem auch sei, schauen wir uns das Angebot nun etwas näher an.

  • Preis für die Mitgliedschaft pro Jahr und Person
    Einzelmitgliedschaft: 144,-€
  • Umfang der Leistungen bzw. Zusatzleistungen
    Standard Leistungsumfang
    Vergünstigter Golfführer inkl. Greenfee-Gutscheinen und Gutscheinbuch LeisureBREAKS als Kombiangebote
  • Wird eine DGV-Karte mit Silber- oder sogar Gold-Kennzeichnung angeboten?
    Keine konkrete Info. Abhängig vom Golfclub.
  • Werden die Golfplätze angegeben, für die man eine Mitgliedschaft erhalten kann?
    Nein
  • Anzahl der angebotenen Golfplätze
    Keine Angabe
  • Besteht eine Auswahlmöglichkeit?
    Nein
  • Kündigungs- bzw. sonstige Vertragsbedingungen
    3 Monate zum Jahresende.

Fazit:

Lucky Golf bietet ein durchaus günstiges Mitgliedsmodell an, welches im unteren Bereich der Mitbewerber angesiedelt ist. Scheinbar besteht auch eine Kooperation mit dem IGC, den ich bereits vorgestellt hatte. Über Lucky Golf kann man die IGC Golf Card erwerben und bekommt die Einschreibegebühr erstattet. Ob sich das wirklich lohnt, hängt wahrscheinlich von den Plätzen ab, die man dann vergünstigt spielen kann. An dieser Stelle sei aber nochmals daran erinnert, dass es sich nur um 9-Loch Greenfees handelt.

Lucky Golf bietet einige Kombi-Angebote in Verbindung mit dem Golfführer und LeisureBreaks an. Hierbei bekommt man diese „Gutscheinbücher“ ein paar Euro günstiger. Die Sache hat aber eventuell einen kleinen Haken, den man beachten sollte. Auf der Internetseite werden die Bücher mit Gültigkeit 2011/2012 dargestellt. Die Gutscheine des sind jedoch nur bis Juni 2012 gültig! Hier lohnt es sich evtl. nachzufragen, ob man auch die neueren Versionen erhalten kann. Sonst lohnt sich die Anschaffung ggf. nicht wirklich.

Golfmitgliedschaft in Deutschland

Anbieter unter der Marke „Golfmitgliedschaft in Deutschland“ ist die Firma Golf & More Marketing. Die Firma bietet unter anderem auch Greenfee Gutscheine an. Bei den Fernmitgliedschaften werden direkt zwei Modelle angeboten. So kann man eine Fernmitgliedschaft im Golfclub Krogaspe inkl. voller Spielberechtigung abschließen. Parallel wird aber auch die übliche Fernmitgliedschaft ohne Spielberechtigung angeboten.

Der Internetauftritt ist auch hier recht einfach gehalten und bietet schnellen Zugriff auf alle wichtigen Informationen. Auf der Startseite sind allerdings die unterschiedlichen Mitgliedsmodelle nicht direkt ersichtlich. Auch der Preis für die Mitgliedschaft mit Spielberechtigung ist erst durch mehrere Klicks zu ermitteln.

  • Preis für die Mitgliedschaft pro Jahr und Person
    Einzelmitgliedschaft: 199,-€ / 269,-€ inkl. Spielberechtigung
    Partnermitgliedschaft: 189,-€ / 269,-€ inkl. Spielberechtigung
    Gruppenmitgliedschaft 179;-€ / –
  • Umfang der Leistungen bzw. Zusatzleistungen
    Standard Leistungsumfang für die „normale“ Fernmitgliedschaft / Fernmitgliedschaft mit Spielberechtigung wählbar
  • Wird eine DGV-Karte mit Silber- oder sogar Gold-Kennzeichnung angeboten?
    Abhängig vom Golfclub.
  • Werden die Golfplätze angegeben, für die man eine Mitgliedschaft erhalten kann?
    Ja
  • Anzahl der angebotenen Golfplätze
    4 / 1 für Mitgliedschaft inkl. Spielberechtigung
  • Besteht eine Auswahlmöglichkeit?
    Nein
  • Kündigungs- bzw. sonstige Vertragsbedingungen
    3 Monate zum Jahresende.

Fazit:

Die Preise von „Golfmitgliedschaft in Deutschland“ liegen im Durchschnitt der übrigen Anbieter. Für die Mitgliedschaft inkl. der Spielberechtigung sollte man sich nur entscheiden, wenn man auf dem Golfplatz Krogaspe mindestens 2-3 Runden spielen möchte. Je mehr Runden man auf dem Golfplatz einplant, desto günstiger ist das Angebot natürlich.

Golf-Gast

Golf Gast ist wieder ein Anbieter mit einfacher Mitgliedsstruktur und dem Angebot, die Beiträge monatlich zahlen zu können. Die Internetseite ist sehr aufgeräumt und ansprechend gestaltet. Die wichtigsten Basisinformationen inkl. einer kurzen FAQ-Liste sind auf der Seite schnell zu finden.

  • Preis für die Mitgliedschaft pro Monat und Person
    Einzelmitgliedschaft: 9,90€ (man zahlt nur die Monate ab Eintritt!)
    Verbandsgebühren 40,-€ pro Jahr
  • Umfang der Leistungen bzw. Zusatzleistungen
    Standard Leistungsumfang
  • Wird eine DGV-Karte mit Silber- oder sogar Gold-Kennzeichnung angeboten?
    Nein
  • Werden die Golfplätze angegeben, für die man eine Mitgliedschaft erhalten kann?
    2 Plätze werden konkret angegeben, es sollen aber noch mehr im Angebot sein
  • Anzahl der angebotenen Golfplätze
    Keine konkrete Angabe
  • Besteht eine Auswahlmöglichkeit?
    Nein
  • Kündigungs- bzw. sonstige Vertragsbedingungen
    3 Monate zum Jahresende.

Fazit:

Insbesondere im ersten Jahr dürfte die Mitgliedschaft bei Golf-Gast eine der günstigsten Angebote für eine Fernmitgliedschaft sein. Startet man eine Mitgliedschaft erst im April, dann werden in Summe 129,10€ fällig. In den Folgejahren beträgt der Beitrag dann 158,80€. Auch dieses Angebot ist grundsätzlich noch recht günstig.

Green-Angels

Ruft man die Seite von Green-Angels auf, wird man schnell die Ähnlichkeit zu Gast-Golf feststellen. Zunächst dachte ich, dass es sich wieder um eine zusätzliche Marke eines Anbieters handelt. Grundsätzlich ist das auch richtig. Interessanterweise wird unter der Marke Green-Angels aber ein anderes Mitgliedsmodell angeboten. Inhaltlich scheinen die beiden Internetseiten identisch zu sein. Der Unterschied besteht nur darin, dass man bei Green-Angels eine Jahresgebühr zahlt und keine monatlichen Raten.

  • Preis für die Mitgliedschaft pro Jahr und Person
    Einzelmitgliedschaft: 139,-€ inkl. Verbandsgebühren
  • Umfang der Leistungen bzw. Zusatzleistungen
    Standard Leistungsumfang
  • Wird eine DGV-Karte mit Silber- oder sogar Gold-Kennzeichnung angeboten?
    Nein
  • Werden die Golfplätze angegeben, für die man eine Mitgliedschaft erhalten kann?
    2 Plätze werden konkret angegeben, es sollen aber noch mehr im Angebot sein
  • Anzahl der angebotenen Golfplätze
    Keine konkrete Angabe
  • Besteht eine Auswahlmöglichkeit?
    Nein
  • Kündigungs- bzw. sonstige Vertragsbedingungen
    3 Monate zum Jahresende.

Fazit:

Das Angebot von Green-Angels ist eines der günstigsten Angebote, der bisher untersuchten Vermittler. Im zweiten Jahr ist die Mitgliedschaft bei Green-Angels sogar noch günstiger als bei Gast-Golf. Man könnte sich also überlegen, bei Gast-Golf zu starten und im zweiten Jahr zu Green-Angels zu wechseln. Da es sich um einen Anbieter handelt wird man diese Änderung vielleicht ohne Kündigung vornehmen können. Einfach mal nachfragen.

Vodafone-Mitgliedschaft

Bei der Vodafone-Mitgliedschaft handelt es sich scheinbar um eine Kooperation von Vodafone mit dem Golfplatz Gross-Kienitz bei Berlin. Die Mitgliedschaft steht allen Golfern offen, die außerhalb Berlin und Brandenburg wohnen. Die Internetseite ist professionell gestaltet und bietet alle wichtigen Informationen klar und strukturiert an.

  • Preis für die Mitgliedschaft pro Jahr und Person
    Einzelmitgliedschaft: 199,-€
  • Umfang der Leistungen bzw. Zusatzleistungen
    Standard Leistungsumfang
    Pro Jahr 1 Greenfee Gutschein für den 9-Lochplatz im Wert von 45,-€
  • Wird eine DGV-Karte mit Silber- oder sogar Gold-Kennzeichnung angeboten?
    Keine Angabe
  • Werden die Golfplätze angegeben, für die man eine Mitgliedschaft erhalten kann?
    Golfclub Gross-Kienitz
  • Anzahl der angebotenen Golfplätze
    1
  • Besteht eine Auswahlmöglichkeit?
    Nein
  • Kündigungs- bzw. sonstige Vertragsbedingungen
    3 Monate zum Jahresende.

Fazit:

Das Angebot von Vodafone-Mitgliedschaft liegt im oberen Preissegment. Lediglich, wenn man den Greenfee Gutschein mit einkalkuliert, nähert sich der Nettopreis in Höhe von 154,-€ den günstigsten  Anbietern. Wenn man also einmal im Jahr auf dem Golfplatz spielen möchte, könnte das Angebot evtl. interessant sein.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel