Golf Saisonstart in Portugal – Óbidos

2
1403
Golfhotel Evolutee in Portugal bei Óbidos

Unser diesjähriger Start in die Golfsaison hat uns in die Nähe von Lissabon geführt. Nachdem wir in den letzten Jahren im März meist nach Mallorca gereist sind, hatten wir für dieses Jahr nach einem neuen Reiseziel gesucht. Nach diversen Recherchen und Preisvergleichen haben wir uns für eine Gegend in Portugal  entschieden, in der wir bisher noch nicht waren.

P1040478.JPG

Die Wahl fiel schließlich auf das Golfhotel Evolutee in der Nähe von Óbidos. Dieser Ort liegt etwa 90 Kilometer nördlich von Lissabon. Bekannter dürfte evtl. das Hotel Praia d’El Rey sein, welches nur knapp 7 Kilometer entfernt liegt. Dort hatten wir auch zunächst versucht ein Zimmer zu bekommen. Leider war das Hotel jedoch ausgebucht. Auch im Evolutee Hotel haben wir das letzte Zimmer bekommen. Dies lag aber wohl auch daran, dass das Hotel nur 39 Zimmer hat – obwohl es von außen einen wesentlich größeren Eindruck macht.

P1040500.JPG

Die Auswahl für unseren Golfurlaub fiel auch auf die Gegend, weil hier 4 Golfplätze zur Auswahl stehen. Der Golfplatz Royal Óbidos liegt direkt am Hotel und der Platz Praia d’El Rey etwa 5 Minuten entfernt. Ähnlich nahe liegt auch der Golfplatz Bom Sucesso. Nur der vierte Golfplatz – Campo Real – befindet sich etwas weiter entfernt und bedeutet eine Anfahrt von ca. 45 Minuten. Eigentlich hatte ich gedacht, dass dieser Golfplatz etwas näher liegt, aber die Fahrt dorthin hat sich wirklich gelohnt.

P1040528.JPG

Insgesamt ist die Gegend um Óbidos ziemlich einsam. Auch die Hotels und die Golfplätze liegen ein wenig abseits irgendwelcher größerer Städte. Die nächste etwas größere Stadt ist dann wohl noch Peniche. Hierhin hatten wir auch einen kurzen Ausflug gemacht und wollten eigentlich ein Restaurant für das Abendessen suchen. Allerdings haben wir nur einen kurzen Rundgang in der Stadt gemacht und sind dann direkt wieder geflüchtet. Peniche scheint nur für Surfer eine gute Anlaufadresse zu sein. Da ist die Altstadt von Óbidos schon interessanter, wenn auch ziemlich von Touristen überlaufen.

P1040560.JPG

Das Evolutee Hotel ist ein noch recht junges und modern gestaltetes Hotel. Wir hatten ein sehr schönes Zimmer, welches allerdings keinen Ausbick Richtung Meer bzw. Golfplatz hatte. Da man im Moment bei ca. 16-18 Grad sowieso noch nicht wirklich auf der Terrasse sitzen konnte, war das aber kein Problem. Im Sommer würde ich aber den Aufpreis für die andere Hotelseite zahlen, auf der man einen wirklich tollen Blick über den Golfplatz und auf das Meer hat.

Am Tag unserer Ankunft hatten wir nur einen kurzen Blick in das Hotel-Restaurant „Kobe“ und die Bar geworfen. Aus Berichten im Internet hatten wir den Eindruck, dass es hier etwas hochpreisiger sein sollte. Auch das hat sich später ziemlich relativiert. Da im Restaurant aber überhaupt nichts los war, sind wir erst einmal ins Clubhaus gegangen und haben dort unser erstes Abendessen genossen.

P1040504.JPG

Der Service und das Essen war so gut, dass wir an den folgenden Tagen nach unseren Golfrunden, die meist am frühen Nachmittag beendet waren, immer wieder hier eingekehrt sind und einen Happen gegessen und natürlich das Bierchen nach der Runde genossen haben.

Zweimal waren wir dann noch in Óbidos zum Abendessen. Nachdem wir dann aber einmal das Hotel-Restaurant ausprobiert hatten, sind wir dort dann fast jeden Abend gelandet. Insbesondere für Sushi Fans bietet die Karte eine riesige Auswahl. Leider ist das nicht so unser Ding und wir haben uns an die „normale“ Karte gehalten. Das Essen war richtig klasse und die Preise überhaupt nicht überzogen. Ganz im Gegenteil würde ich sogar von einem guten Preis-/Leistungsverhältnis sprechen. So kostete ein absolut geniales Filetsteak mit Beilagen und einem Gewicht von wahrscheinlich mindestens 250 Gramm 27,-€.

P1040473.JPG

Was wir so von diversen Flightpartnern gehört haben, hatten wir wohl mit unserer Hotelwahl durchaus eine etwas bessere Wahl. Das Praia d’El Rey wird wohl von vielen Golf Reisegruppen genutzt wodurch auch deutlich mehr Unruhe entsteht. Vom Essen im Hotel war man auch nicht so sehr begeistert. Allerdings gibt es dort mit dem Clubhaus und anderen Lokationen wohl noch ein paar Ausweichmöglichkeiten.

Ach ja, das Wetter war zwar nicht ganz optimal, aber für März durchaus in Ordnung. An einem Tag mussten wir mal 7 Löcher im Regen spielen und an unserem letzten Golftag sind wir immer wieder in teilweise heftige Schauer geraten. An einem weiteren Tag hatten wir unsere Startzeit von 9:21 Uhr auf 13:00 Uhr verlegt, wodurch wir einer regenreichen Runde entgehen konnten.

20160316_141516.jpg

Vorab kann ich schon mal erwähnen, dass sich auch die Golfplätze in der Gegend wirklich lohnen. Der aus unserer Sicht beste und auch schwierigste Platz war der Golfplatz Royal Óbidos an unserem Hotel. Die besten Aussichten mit vielen spektakulären Blicken direkt am Meer bietet der Golfplatz Praia d’El Rey. Der Golfplatz Bom Sucesso fällt ein wenig ab und kämpft wohl noch mit der Insolvenz des ursprünglichen Besitzers. Eine ganz andere Topographie bietet der sehr hügelige Platz Camp Real.

Zu den einzelnen Plätzen gibt es natürlich jeweils noch einen eigenen Bericht und entsprechende Impressionen.

P1040156.JPGP1040256.JPG
P1040262.JPG20160315_194507.jpg20160316_141506.jpg
20160316_141516.jpg20160316_142815_Pano.jpgP1040457.JPG
P1040459.JPGP1040470.JPGP1040473.JPGP1040474.JPGP1040478.JPGP1040481.JPG
P1040496.JPGP1040498.JPGP1040499.JPG
P1040500.JPGP1040502.JPGP1040504.JPGP1040505.JPGP1040507.JPGP1040508.JPGP1040510.JPG
P1040515.JPGP1040523.JPGP1040526.JPGP1040528.JPGP1040532.JPG
P1040534.JPGP1040536.JPGP1040537.JPGP1040546.JPGP1040560.JPGP1040565.JPG

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel