Besser Golf spielen mit einem Trolley

0
655
Motocaddy S3 - Aufgebaut

Als wir Anfang September im Golfurlaub waren (Berichte folgen noch), hatten wir auch eine angeregte Diskussion zur Nutzung von Trolleys. Mein Bruder und dessen Frau, die vor Kurzem auch zum Golfsport gefunden haben, waren bisher immer mit Tragebags unterwegs. Mittlerweile hat meine Schwägerin einen sehr schönen Elektrotrolley und genießt die entsprechende Erleichterung.

Mein Motocaddy S3

Diskutiert wurde auch, ob ein Trolley tatsächlich dabei hilft, etwas besser Golf zu spielen. Die Meinungen waren durchaus eindeutig. Die Erleichterung – insbesondere auf etwas hügeligeren Golfplätzen – ist nicht zu unterschätzen. Ein Trolley ist auf jeden Fall eine sehr gute Unterstützung, wobei natürlich insbesondere Elektro Trolleys den größten Mehrwert bieten. Bei der Auswahl von Golftrolleys gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl und die Angebotsvielfalt wird immer größer. Für die optimale Auswahl eines Golftrolleys sollte man sich genau überlegen, was man von diesem Hilfsmittel erwartet. Folgende Fragestellungen bieten einen ersten Anhaltspunkt, nach welchen Kriterien man seinen Trolley aussuchen möchte:

  • Soll es ein manueller oder ein elektrisch betriebener Trolley sein? Hier entscheidet durchaus auch der Preis, da Elektrotrolleys meist deutlich teurer sind.
  • Bei einem manuellen Trolley stellt sich die Frage, ob dieser zum Ziehen oder Schieben sein sollte? Persönlich denke ich, dass die Schiebe-Trolleys etwas angenehmer zu handhaben sind.
  • Je nach Körpergröße kann ein verstellbarer Trolley sinnvoll sein. Es hilft nichts, wenn man sich z.B. ständig zu seinem Trolley herunter beugen muss und damit Rückenbeschwerden hervorruft.
  • Wichtig ist auch, den Transport des Trolleys vom und zum Golfplatz zu berücksichtigen. Lässt sich der Trolley gut zusammenbauen und bei Bedarf klein falten?
  • Auch die Bereifung von Trolleys – insbesondere bei manuellen Trolleys – wird oft unterschätzt. Luftreifen bieten durchaus ein wenig mehr Komfort, als einfache Kunststoffreifen.
  • Bei Elektrotrolleys sollte man unbedingt auf die Art, Größe und Leistungsfähigkeit der Batterie achten. Günstige Trolleys werden meist noch mit Bleiakkus angeboten. Lithium Akkus setzen sich aber immer mehr durch, sind allerdings oft um ein vielfaches teurer.
  • Bei den Batterien sollte man auch die Leistungsfähigkeit hinsichtlich der Anzahl Golfbahnen achten. In der Regel sind die Batterien für bis zu 27 Bahnen ausgelegt. Es gibt aber auch Batterien, die bis zu 36 Bahnen schaffen sollen.
  • Die Zusatzaustattung ist auch nicht ganz unwichtig. Gibt es Möglichkeiten die Scorekarte – möglichst noch regengeschützt – unterzubringen? Befestigungen für einen Regenschirmhalter sind eigentlich die Regel. Interessant sind aber auch weitere Befestigungsmöglichkeiten z.B. für ein GPS Gerät oder das Smartphone. Beim Einsatz von Smartphones hilft evtl. auch die Möglichkeit, dieses über den Elektrotrolley zu laden.
  • Nicht unterschätzen sollte man auch die Zusatzfunktion einer Bremse, wenn man auf hügeligen Plätzen unterwegs ist. Bei manuellen Trolleys findet man u.a. Bremsen, die ähnlich wie bei Fahrrädern gehandhabt werden. Bei Elektrotrolleys gibt es manchmal auch Bremsunterstützungen, die aber wiederum das Gewicht erhöhen können, da zusätzliche Motoren eingesetzt werden.
  • Möchte man einen ferngesteuerten Elektrotrolley, dann sollte man unbedingt darauf achten, dass die Stabilität auch bei Bergauffahrten gegeben ist. Hierzu wird oft ein weiteres Rad am auf der Rückseite des Trolleys eingesetzt.
Motocaddy S3

Man sieht, dass man viele Fragen für sich klären sollte, um den geeigneten Trolley zu finden. Nicht zuletzt sollte man aber auch die Verarbeitung und Stabilität der Trolleys prüfen. Je nach Golfplatz und der Art der Wege sind die Trolleys einer nicht unerheblichen Belastung ausgesetzt. Wie oben bereits erwähnt, gibt es Golftrolleys in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Vom einfachen manuellen Trolley ab ca. 30,-€ bis hin zu Luxus Elektro-Trolleys für mehrere Tausend Euro. Gute Elektro Trolleys bekommt man aber schon für ca. 700,-€ bis ca. 1.200,-€. Bei der riesigen Auswahl sollte eigentlich für jeden Geschmack und jeden Bedarf etwas dabei sein. Schaut doch zum Beispiel mal in einem Golfshop wie Leisure Sports vorbei. Solltet ihr noch weitere Fragen oder Hinweise haben, nutzt einfach die Kommentarfunktion.

Kommentieren Sie den Artikel