Erste Runden mit dem neuen Caddy

1
1421
Motocaddy S3 - Aufgebaut
Motocaddy S3 zusammengeklappt
Motocaddy S3 zusammengeklappt

Meine Frau hatte sich schon seit einiger Zeit einen neue Elektro-Caddy gewünscht. Diesmal sollte es ein Caddy mit Lithium Batterie sein. Der aktuelle PowaKaddy war schon ein wenig in die Jahre gekommen und ab und zu muss man sich eben auch mal etwas Neues gönnen. Bereits auf der Golfmesse hatte sie einen Blick auf den Motocaddy S3 geworfen.

Da ich noch ein Hochzeitsgeschenk suchte und Karstadt aktuell ein unschlagbar günstiges Angebot offerierte, habe ich meine Frau vor zwei Wochen mit dem Caddy überrascht (auch wenn der Hochzeitstag erst im Juni ist – aber da ist die Saison ja schon wieder halb rum 😉 ). Nun hatte der Caddy bereits Gelegenheit ein paar Runden auf unserem Golfplatz zu absolvieren.

Meine Frau ist sehr begeistert von ihrem neuen Spielzeug. Der Aufbau des Caddys gelingt nahezu genauso einfach wie beim Powakaddy. Die Lenkbarkeit ist insbesondere durch das niedrige Gewicht der Batterie sehr gut. Auch der Griff, der mit beiden Händen genutzt werden kann hilft hierbei. Sehr schön sind auch die elektronischen Spielereien der Distanzmessung.

Motocaddy S3 - Griff und Bedienungselemente
Motocaddy S3 – Griff und Bedienungselemente

So kann man ungefähr die Länger seiner Schläge messen, die gesamte Tagesdistanz und die Gesamtdistanz, die der Caddy je zurück gelegt hat. Nun weiß man nach einer Runde, welche Wege man insgesamt zurück gelegt hat. Die Entfernungsfunktion lässt sich auch ausschalten, damit man bei Turnieren, die keine Entfernungsmesser erlauben, keine Probleme bekommt.

In eine kleines Problem hatte ich beim Zusammenbau des Caddys. Da auch ich jemand bin, der eine Anleitung eigentlich nur im Notfall liest, hatte ich diese nur überflogen bzw. mich auf die Bedienung des Caddys konzenztriert. Die ersten Test in der Wohnung liefen auch Problemlos. Als wir dann aber am Wochenende auf die Runde gehen wollten, kam auf einmal ein „Hilfe-Ruf“ von hinten. „Jürgen guck doch mal – die Räder drehen durch“. Etwas irritiert schaute ich mir das Problem an.

Motocaddy S3 - Aufgebaut
Motocaddy S3 – Aufgebaut

Glücklicherweise viel mir dann ein, dass ich irgend etwas mit Rädern und links/rechts in der Anleitung gesehen hatte. Da ich dem aber keine weitere Bedeutung zugemessen hatte, habe ich die Räder einfach montiert. Und dies war genau das Problem. Die Räder müssen auf der richtigen Seite montiert werden, da sie nur in eine Richtung korrekt funktionieren. Da habe ich aber nochmal Glück gehabt und konnte den Fehler schnell beheben.

Besonders erwähnen möchte ich auch die Ausdauer und Ladegeschwindigkeit der Batterie. Bzgl. der Ausdauer sind wir zwar noch etwas erstaunt und werden dies über die nächsten Wochen beobachten. Die Batterieanzeige des Caddys zeigt nämlich nach einer 18-Lochrunde auf unserem sehr hügeligen Platz noch immer alle Ladebalken an. Manchmal verschwindet der erste Balken kurz. Doch nach der Runde scheint die Batterie noch nahezu voll zu sein. Wir werden sehen, ob das auch auf den nächsten Runden so bleibt.

Bisher hat sich der Kauf auf jeden Fall gelohnt.

Motocaddy S3
Motocaddy S3

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here