Golf Regelanpassungen 2016

0
641

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal auf ein paar Neuerungen der Golf Regularien hingewiesen, die ab 2016 gelten. Hierbei ging es in erster Linie um ein paar Regeln bzgl. des Vorgabensystem im neuen Jahr. Nun möchte ich noch auf ein paar Golfregeln hinweisen, die in turnusmäßigen Änderungen vom R&A zu finden sind und ab 2016 gelten.

Regel 14-1b Keine Verankerung von Puttern am Körper

Diese Regeländerung dürfte wahrscheinlich eine der bekanntesten Regeländerungen überhaupt sein. Bereits 2013 wurde diese Regelanpassung von USGA und R&A angekündigt und seitdem gerade auch bei den Profis immer wieder diskutiert. Einer der letzten Golfprofis, der bis zuletzt mit einer Fixierung des Putters am Körper gespielt hatte, war wohl Adam Scott.

Die Putter selbst sind nicht verboten. Jedoch darf man nun den Putter nicht mehr am Körper fixieren und muß nun wieder „frei schwingen“.

Als Strafe gilt Lochverlust bzw. 2 Strafschläge.

Regel 18-2b Ball nach Ansprechen bewegt

Die Regel 18-2b entfällt komplett. Das heißt, dass es einem Spieler nun nicht mehr angelastet wird, wenn sich der Ball nach dem Ansprechen bewegt. Nur wenn sicher ist, dass die Bewegung tatsächlich durch den Spieler verursacht wurde, gibt es nach Regel 18-2 einen Strafschlag.

Damit dürfte man keine Angst mehr haben, wenn es mal so windig ist, dass sich der Ball auf dem Grün bewegen könnte. In diesem Fall hat man bisher meist versucht, den Ball nicht anzusprechen. Dies kann man sich nun zum Glück sparen.

Regel 6-6 Falsche Schlagzahl im Zählspiel

Hier gibt es in Abschnitt 6-6d eine Anpassung bezüglich der Disqualifikation bei einer zu niedrig eingetragenen Schlagzahl. Keine Disqualifikation gibt es nun, wenn sich erst nach Abgabe der Scorekarte heraus stellt, dass man auf einem Loch gegen eine Regel verstoßen hatte und demnach unbeabsichtigt einen Strafschlag nicht aufgeschrieben hat.

Die entsprechenden Strafschläge werden nun hinzu addiert und zusätzlich gibt es noch 2 Strafschläge für die fehlerhafte Scorekarte. Bei allen anderen „Fehlern“ mit einer zu niedrigen Schlagzahl gilt aber weiterhin die Disqualifikation.

Regel 14-3 Künstliche Hilfsmittel, ungebräuchliche Ausrüstung und ungebräuchliche Verwendung von Ausrüstung

Auch bei der Verwendung von künstlichen Hilfsmitteln wurde die sofortige Disqualifikation entschärft. Bei der ersten Nutzung eines verbotenen Hilfsmittels gibt es nun 2 Strafschläge. Erst wenn eine nochmalige Nutzung festgestellt wird, gibt es nun die Disqualifikation.

Regel 14-3 Entfernungsmesser

Golflaser Birdie 500 von vorneDie Regelung für die Nutzung von Entfernungsmessern wurde nun zum Glück auch endlich angepasst. Vielen Spielern war zum Beispiel gar nicht bewußt, dass die Nutzung von Apps auf einem Smartphone meist verboten war. Auch die Nutzung von Entfernungsmessern, die zum Beispiel die Steigung ermitteln können, war bisher verboten. Bisher galt, dass alle Hilfsmittel verboten waren, bei denen verbotene Funktionen grundsätzlich verfügbar sind. Da Apps oft auch Funktionen zur Schlägerempfehlung haben oder man evtl. eine Wasserwaagen-App oder ähnliches auf dem Smartphone hat waren Smartphones eigentlich nahezu immer verboten.

Dies ändert sich nun ab 2016. Jetzt dürfen die Geräte die verbotenen Zusatzfunktionen enthalten, man darf sie nur nicht nutzen. Erst ab 2016 ist damit nun zum Beispiel auch ein Entfernungsmesser erlaubt, der die Steigung messen kann. Die Funktion sollte aber abgeschaltet sein, damit man auch wirklich nachweisen kann, dass sie nicht genutzt wird. Durch diese Anpassung kann man nun auch völlig ohne Bedenken ein Smartphone nutzen.

Auch wenn viele Spieler diese spezielle Regelung nicht kannten oder nicht wahr haben wollten und diese meist auch nicht wirklich geahndet wurde, ist dies für mich einer der wichtigsten Änderungen. Ich kann mich noch erinnern, wie ich mal vor einem Lochspiel darauf angesprochen wurde, dass ich mein Smartphone eigentlich nicht nutzen darf. Diese Diskussionen entfallen dann zum Glück in Zukunft.

Wer sich noch detaillierter über die Regelanpassungen des R&A informieren möchte, dem empfehle ich die entsprechende Internetseite oder das PDF-Dokument mit der Darstellung sämtlicher Regeländerungen.

Kommentieren Sie den Artikel