Golfregeln – Ein schwieriges Unterfangen

0
838

Heute habe ich ein wenig in der Golf-Beilage der Welt am Sonntag geblättert. Hierbei stürze ich mich mit Vorliebe auf Regelthemen, da man bei Regelthemen immer etwas dazu lernen kann. So wurden auch in dieser Beilage einige Regeln unter der Überschrift „Wie regelfest sind Sie ?“ erläutert.

Leider waren die Redakteure hierbei nicht auf dem neuesten Stand der Regeln. Bei Regelfrage 9 heißt die Frage „Mein Ball liegt im Bunker. Darf ich den Sand harken, bevor ich ihn spiele?“. Die Antwort hierzu hat mich ein wenig verwirrt. Ich zitiere wörtlich:

„Ja, aber das ist riskant. Schlägst du den Ball zum Beispiel an die Bunkerkante und er landet im geharkten Bereich, hast du dir 2 Strafschläge zugezogen. Du hast dir für die Fortsetzung deines Spiels einen Vorteil verschafft. Kommt der Ball außerhalb des Bunkers kurz zur Ruhe und rollt zurück, bleibst du straffrei.“

Mit dieser Antwort kann ich irgendwie gar nicht so richtig etwas anfangen. Erstens darf man im Bunker nicht harken, bevor man einen Schlag gemacht hat (Regel 13-4a). Hierbei gilt die Ausnahme, dass man den Bunker harken darf, wenn man bereits einen Schlag im Bunker gemacht hat, vorausgesetzt, man verbessert nicht die Lage des Balls oder tut irgendwas, was beim weiteren Spielen von Nutzen ist.

Wahrscheinlich wollte man sich in dem Artikel auf diese Ausnahmeerklärung beziehen. Hierzu wäre es aber wichtig gewesen, in der Fragestellung zu erwähnen, dass man bereits einen Schlag im Bunker gemacht hat.

Sofern ich hierbei nicht auf dem Holzweg bin, ist diese Regelerläuterung also etwas unglücklich formuliert worden. Ich lasse mich aber gerne belehren, falls ich hier eine Änderung oder eine Ergänzung in den Decision nicht berücksichtigt habe (die Decisions habe ich leider gerade nicht griffbereit).

Wahrscheinlich kann man demnächst in einem Turnier mit seinen Flightpartnern diskutieren, ob er den Bunker vor dem Schlag harken darf, weil evtl. noch alte Fußspuren seinen Stand stören. Da wird man dann häufiger die Anmerkung hören: „Hast du nicht die Beilage in der Welt am Sonntag gelesen ? Da stand das drin.“. Und was irgenwo einmal in der Zeitung steht, dass stimmt ja auch ?!

In diesem Sinne und dem „Spirit of the Game“ sehen wir uns vielleicht demnächst mal wieder bei einem Regelabend oder bei Regeldiskussionen in einem Turnierflight.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here