Golf del Sur – Runde 3 in unserem Teneriffa Urlaub

0
125

Nachdem wir am Sonntag und Montag die ersten beiden Golfrunden auf den meiner Meinung nach interessantesten Golfplätzen aus unserem Golfpaket gespielt haben, wurde am Dienstag erst einmal eine Golfpause eingelegt. Eigentlich etwas unüblich für uns, da wir in der Regel nahezu jeden Tag eine Runde spielen. Unsere Mitreisenden lieben jedoch auch mal ein wenig Abwechslung bzw. eine kleine Pause, so dass wir einen Ausflug eingeplant haben.

Ausflug nach Santa Cruz

Im Vorfeld hatte ich eigentlich ein paar Rundfahrten aus dem Internet gesucht. Letztlich ist es aber doch nur eine kleine Tour nach Santa Cruz geworden. Hier haben wir die eine oder andere Sehenswürdigkeit abgeklappert und natürlich durften ein paar Abstecher in diverse Geschäfte nicht fehlen ;-). Ganz interessant war die Markthalle, die etwas westlich zum Zentrum liegt.

Übrigens sollte man zum Parken tatsächlich eines der ausgeschilderten Parkhäuser nutzen. Wir sind zunächst einer Empfehlung für ein Parkhaus am Rande des Zentrums gefolgt, wo man allerdings in einer ziemlichen Schlange gelandet ist. In der Hoffnung noch einen anderen Parkplatz zu finden sind wir dann ungünstigerweise in die engen Straßen der Innenstadt gelangt. Meist gibt es hier nur Einbahnstraßen und an einigen Stellen war es so eng, dass man selbst mit einem Kleinwagen Probleme hatte, ohne Beschädigungen hindurch zu kommen. Schließlich haben wir uns wieder an das ursprüngliche Parkhaus angestellt, wo man dann auch relativ zeitnah einfahren konnte.

Santa Cruz – Markthalle

Anschließend sind wir noch ein kleines Stück in die Berge hinein gefahren, haben dann aber auch bald wieder gedreht und sind wieder nach Adeje zurück gefahren. Abends sind wir dann im Limoncello gelandet. Ein Restaurant, welches auch wir bisher noch nicht kannten und welches direkt an der unteren Strandpromenade liegt. Das Ambiente ist zwar nicht ganz so schön, wie in manch anderem Restaurant aber das Essen war dort sehr lecker. Absolut Top war der Service. Zahlreiche Servicekräfte waren jederzeit zur Stelle und so wurden alle Wünsche im Handumdrehen erfüllt.

Golfrunde auf Golf del Sur

Nach dem Tag Pause gab es dann wieder eine Golfrunde bei sehr schönen Wetter auf dem Golfplatz Golf del Sur. Der Platz ist von Adeje aus grundsätzlich sehr gut zu erreichen. In Adeje fährt man auf die Autobahn Richtung Norden und keine 15 Minuten später fährt man wieder ab. Je nach Uhrzeit muß man aber für die Abfahrt ein wenig mehr Zeit einkalkulieren, da sich der Verkehr hier regelmäßig staut – trotz Kreisverkehr.

Golf del Sur

Golf del Sur besteht aus 3 9-Loch Plätzen und so ist es immer recht spannend, welche Runden an dem Spieltag für die 18-Lochrunde zusammen gestellt wurden. Leider hatten wir in diesem Jahr nicht das Glück den Links-Course zu spielen, der meiner Meinung nach zu den interessanteren 9 Bahnen gehört.

Der Golfplatz war in diesem Jahr in recht gutem Zustand. Wir hatten hier auch schon auf teilweise sehr kaputten Grüns gespielt. Gestartet sind wir auf dem Nordkurs. Hier geht es auf einem Par 4 zunächst ein wenig bergauf und man muß das Grün dadurch auch quasi blind anspielen. Direkt danach kommt wohl eines der interessantesten Löcher auf dem Nordkurs. Ein Par3, welches von einem erhöhtem Abschlag angespielt wird und von einer riesigen Bunkerlandschaft umgeben ist. Quasi eine Art „Inselgrün“ ohne Wasser.

Golf del Sur

Für Longhitter ist Bahn 4, ein sehr kurzes Par 4, eventuell noch interessant. Hier kommt man für durchaus in die Verlegenheit, dass Grün driven zu wollen. Da es bergauf geht und vor dem Grün auch wieder mit Bunkern nicht gespart wurde, sollte man sich das aber besser überlegen und vielleicht zu einem Eisen greifen. Vom Ausblick her ist dann das Loch 5 eines der schönsten Löcher auf dem Nordkurs. Hier spielt man quasi die ganze Zeit in Richtung Meer.

Der Südkurs beginnt auch recht interessant. Wir haben hier nun schon einige Runden gespielt aber immer wieder stellt sich die Frage, wo man den Abschlag am besten hin platziert und ob man von dort aus eventuell schon das Grün sehen kann. Dieses liegt nämlich ein ganzes Stück tiefer und ist aus der Ferne nicht erkennbar. Anschließend kommt man wieder an ein schönes Par3 bei dem man dann wahrscheinlich wieder bemerkt, dass an Bunkern auf diesem Platz nicht gespart wurde.

Golf del Sur

Spektakulär ist dann das Loch 3, welches direkt an einem tiefen Abgrund entlang führt. Darüber hinaus ist das eine der Stellen, die dem Flughafen von Teneriffa Süd am nächsten liegt. Beeindruckend ist die niedrige Flughöhe der Flieger, die sich hier im Landeanflug befinden. Allerdings sorgen die Flieger natürlich auch für etwas Lärm, was uns aber nicht wirklich gestört hat.

Die Bahnen auf dem Golfplatz sind in der Regel sehr breit und bis auf ein paar Büsche am Rande der Fairways gibt es eigentlich kaum Rough. Die interessanten Bahnen sind aus meiner Sicht tatsächlich die Par 3 Löcher, die zwar durchaus große Grüns haben aber von mindestens genauso großen Bunkerlandschaften geschützt werden. Wasser gibt es auch immer wieder mal aber meist handelt es sich um trockene Wasserläufe. Eine weitere Schwierigkeit sind die diversen Höhenunterschiede. Viele Grüns liegen entweder deutlich oberhalb oder unterhalb des Fairways und mit Wind hat man auf dem Platz auch meist zu kämpfen. In diesem Jahr war es zwar nicht so schlimm aber völlig windstill haben wir es noch nie erlebt.

Golf del Sur

Nach einer schönen Golfrunde haben wir im Anschluß noch ein paar Getränke auf der Terrasse zu uns genommen. Hier sitzt man immer sehr nett und kann sich die Runde noch schöner reden ;-). Zum Abendessen sind wir dann im Restaurant La Hacienda gelandet, einem Restaurant mit mexikanisch angehauchten Gerichten. Glücklicherweise hatten wir noch einen der letzten freien Tische ergattert. Reservierungen sind hier anscheinend von Vorteil, da es immer recht voll ist. Kein Wunder bei dem teilweise recht schönen Ausblick und dem guten Essen. An unserem Abend schien das Personal aber teilweise etwas überfordert, hat aber dem schön Abend keinen Abbruch getan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here