Michelson gewinnt CA Championship

0
1017

Phil Michelson hat das CA Championship Turnier gewonnen, nachdem er bereits seit Runde 1 das Feld angeführt hatte. 4 Tage lang hat er ausgezeichnetes Golf gezeigt. Aber auch der Zweitplatzierte, Nick Watney, hat dem nicht nachgestanden. Mit nur einem Schlag Rückstand verfolgte er Michelson und wir konnten am Sonntag ein spannendes Finale verfolgen.

Auch einen interessanten und meiner Meinung nach grandios ausgeführten Befreiungsschlag von Michelson konnte man geniessen. Vom Abschlag hatte er seinen Ball ins Gebüsch geschlagen. Am Ball angekommen hatte er scheinbar tatsächlich eine Linie gesehen, wie er den Ball aus dem Gemüse herausschlagen konnte. Meine Frau und ich hatten ihn zu diesem Zeitpunkt für total verrückt erklärt und wir waren der Meinung, dass das nur daneben gehen kann.

Sein Problem waren nicht nur die Büsche, sondern auch, dass er den Ball mit seinem normalen Schwung gar nicht Richtung Grün spielen konnte. Das hat ihn aber nicht weiter gestört. Er hat einfach einen Schläger gedreht und den Ball dann mit engegengesetztem Schwung aus dem Gemüse geschlagen, als würde er dies immer so machen. Einfach unglaublich. Leider stand dann doch noch eine Palme im Weg, so dass der Ball keine große Entfernung zurück gelegt hatte. Nachdem auch der extreme Hook, den er nun um die Palme spielen musste, nicht wie gewünscht gelang, wäre eigentlich Watneys Chance da gewesen. Aber ausgerechnet an diesem Loch hat er auch keine glückliche Figur gemacht.

Tiger Woods ist übrigens noch 9. ! geworden. Das hätte ich nach den ersten beiden Runden fast nicht mehr für möglich gehalten. Jedoch hat er sich von Tag zu Tag gesteigert und bis auf das Spiel auf den Grüns, lief auch alles. Martin Kaymer belegte nach einer Finalrunde, die vielleicht besser hätte laufen können, den 35. Rang.

Bei den Puerto Rico Open hat Cejka wieder den 13. Platz belegt und hat wieder knapp eine Position unter den Top Ten verpasst. Wie ich in der Vergangenheit schon mal bemerkte fehlt einfach das konstant gute Spiel über 4 Runden. Trotzdem hat er natürlich damit zwei Turniere hintereinander sehr gut abgeschnitten.

Kommentieren Sie den Artikel