TV Sender wollen noch näher an die Golfspieler

1
976

Bei der Shell Houston Open, die vom 02.04. bis 05.04. ausgetragen wird, wird NBC Sports erstmalig Mikros bei einzelnen Caddys einsetzen. Bei diesem Turnier soll zunächst einmal die Technik getestet werden. So will NBC Sports u.a. die Tonqualität testen und wie man die Gespräche zwischen Caddy und Spieler versteht. Eine TV Übertragung der Gespräche wird es im Moment noch nicht geben.

Viele Caddys haben bereits bekundet, dass sie kein Problem mit Mikros auf der Runde hätten. Allerdings gibt es scheinbar auch noch Diskussionen darüber, was alles übertragen wird. Gespräche zur Schlagvorbereitung bereiten hierbei keine Probleme, aber was passiert mit den Gesprächen in der übrigen Zeit. Bedenken gibt es auch, dass auf dem Golfplatz durchaus mal der einen oder andere Fluch ausgestossen wird (Anm.: ach was, kommt bei mir mind. einmal pro Loch vor). NBC Sports hat aber bereits zugesagt, dass tatsächlich nur die interessanten Gespräche gesendet werden sollen.

Für uns Zuschauer wäre dies eine spannende Zusatzinformation. Ich versuche bereits jetzt bei einigen Übertragungen die Gespräche mitzubekommen. So kann man dann mitbekommen, was sich Caddy und Spieler überlegt haben und was der Spieler dann tatsächlich daraus macht. Ich finde das eine super Idee.

Hoffentlich ist der Test erfolgreich und wird auch bei deutschen Übertragungen gesendet. Da wahrscheinlich zusätzliche Lizenzkosten anfallen werden, hat Premiere hoffentllich noch genug Kohle dafür. Sollen sie doch mal das Budget für Wrestling zu Gunsten des Golfsports kürzen. Ich weiß sowieso nicht, warum das gesendet wird.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel