World Golf Championship – Tag 3

0
884

Nachdem Tiger Woods bereits am zweiten Tag gezeigt hat, wer die Nummer 1 der Welt ist, konnte er seinen Vorsprung am dritten Tag auf 4 Schläge ausbauen. Lagen, insbesondere einige meiner Favoriten, am zweiten Tag noch eng zusammen, wurde das Feld am dritten Tag jedoch immer wieder gut durch gemischt.

Wie bereits vorhergesagt konnte Robert Allenby nicht an die Leistung des ersten Tages anknüpfen und ist mit zwei 74er Runden weit abgefallen. Völlig überraschend konnte sich Brett Wetterich an die zweite Position kämpfen. Mit eher durchschnittlichen zwei ersten Runden spielte er am dritten Tag eine ausgezeichnete 67. Auch Nick O’Hearn hat sich mit einer hervorragenden 66er Runde im vorderen Feld platzieren können.

An Tiger wird jedoch nur schwer heran zu kommen sein. Wahrscheinlich besteht die Spannung am vierten Tag beim Spiel um die Top Ten Plätze. Hier liegen 13 Spieler im Abstand von drei Schlägen dicht beianander.

Kommentieren Sie den Artikel