Optimierung des Blogs

0
622

Die Umstellung auf WordPress 2.7 scheint ohne weitere Fehlfunktionen funktioniert zu haben. Das sollte aber noch nicht der letzte Stand der Optimierung sein. Meine Permalinks hatte ich bisher überhaupt noch nicht berücksichtigt. Weil Google sich wohl darüber freut, wenn in den Links nicht immer ein „?xxx“ erscheint, sollte nun eine entsprechende Umstellung erfolgen. Ich nutze nun die benutzerdefinierte Einstellung und habe dafür die Kategorie und den Artikeltitel verwendet.

Nach der Umstellung kam ich dann aber doch ein wenig ins Grübeln. Was ist eigentlich mit den Informationen, die in verschiedenen Bloglisten, bei Google und anderen Suchmaschinen oder bei irgendeiner anderen Verlinkung auf meine Artikel verwendet werden. Finden die meine Artikel noch ? Natürlich nicht ! Wie denn auch, der Link ist ja nun ganz anders.

Also schnell mal nach „wordpress nachträgliche Änderung permalinks“ gesucht. Schon bin ich auf das nötige Plugin, Dean’s Permalinks Migration gestoßen. Schnell heruntergeladen und auf meinen Webserver hochgeladen, aktiviert und eingestellt, dass meine bisherigen Links der Basiseinstellung entsprochen haben. Man glaubt es kaum, jetzt funktionieren auch die alten Links wieder. Das Plugin stellt fest, dass die Seite mit „?xyz“ nicht existiert (Fehler 404) und lenkt die Anfrage auf die richtige Seite um. Jetzt werde ich bei Google hoffentlich nicht im Ranking abstürzen und hoffe, dass bald alle Seiten mit dem neuen Link bei Google gespeichert sind.

Kommentieren Sie den Artikel