GolfAlliance – Neues Golfkonzept von 4 Golfanlagen im Köln/Bonner Raum

2
813

In diesem Jahr startet die GolfAlliance im Köln/Bonner Raum mit einem interessanten Mitgliedschaftsmodell. Im letzten Jahr haben sich bereits 3 Golfclubs der Region zusammen geschlossen und die GolfAlliance gegründet.

Die Betreiber der Anlagen Schloß Auel, Siebengebirge und WestGolf bieten ab 2016 unter dem Motto „pay one play more“ ein interessantes Konzept für ihre Mitglieder an. Ab dem 1. März 2016 wird auch die Golfanlage Köln Roggendorf in diese Gemeinschaft integriert und die Golfanlage wird dann unter dem Namen KölnGolf geführt.

Jedes Vollmitglied in den jeweiligen Golfclubs hat die Möglichkeit auf nun 4 unterschiedlichen Golfplätzen zu spielen, ohne zusätzliche Greenfees entrichten zu müssen. Damit können alle Mitglieder zum bisherigen Mitgliedspreis in ihren Heimatclubs zusätzlich die Anlagen der GolfAlliance Partnerschaft bespielen.

GC Schloss Auel

Ein in der Region Köln/Bonn/Rhein-Sieg-Kreis einmaliges Angebot, welches sicherlich die Wettbewerbsfähigkeit der jeweiligen Golfclubs in der Region deutlich stärken sollte. So haben sich hier interessanterweise Golfclubs zusammen geschlossen, die schon in der Vergangenheit attraktive Mitgliedskonditionen angeboten haben.

Es dürfte kein Geheimnis sein, dass Golf in Deutschland immer noch ein „Nischendasein“ führt und der Mitgliederzuwachs immer wieder stagniert. Insbesondere alt eingesessene Clubs müssen bezüglich ihrer Altersstrukturen und der Ansprache neuer Mitglieder innovative Ideen entwickeln. Man darf gespannt sein, wie sich das Konzept der GolfAlliance entwickelt und welche Auswirkungen das auf die anderen Clubs in der Region hat.

Für die Mitglieder der jeweiligen Clubs bietet sich mit der GolfAlliance jedenfalls eine hervorragende Auswahl an unterschiedlichen Golfplätzen, die darüber hinaus von vielen Standorten in wenigen Minuten erreichbar sind.

Loch 9

2 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel