Trendsportart Indoor Golf auf dem Vormarsch

1
825

Golf ist nicht nur eine der schönsten und vielfältigsten Sportarten, es spricht auch Körper und Geist an. Damit die Bewegungsabläufe auch im Winter geschmeidig bleiben, haben passionierte Golfer eine neue Trendsportart entdeckt. Indoor Golf erfreut sich steigender Beliebtheit.

Golf als Rasensport hat seine Saison im Sommer und wenn diese Jahreszeit vorbei ist, schliessen die meisten Golfplätze. Über das Winterhalbjahr kann der Sport nicht auf die gewohnte Weise ausgeübt werden. Da Golf eine Sportart ist, die Präzision und komplexe Bewegungsabläufe erfordert, sind Trainingseinheiten auch im Winter erforderlich. Alles muss immer wieder geübt werden, damit die Fähigkeiten in vollem Umfang erhalten bleiben.
Um hier wirklich fit zu bleiben und nicht aus der Übung zu kommen, haben sich Indoor-Golfplätze entwickelt. Sie bilden, gerade für schwierige Schläge, Areale nach, die ein wirklichkeitsgetreues Üben ermöglichen. Auf einer Indoor-Anlage können Golfbegeisterte ihre Fähigkeiten auch im Winter jederzeit trainieren.

Neben dem Erhalt der Fähigkeiten wie dem Putten hält das Indoor-Golf fit und bietet zahlreiche verschiedene Greens, die leichtere und schwierigere Übungsmöglichkeiten auf einfache Weise zugänglich machen. Golf im Trockenen und Warmen auf modernen Indoor-Anlagen stellen die ideale Alternative dazu dar, mehrere Monate auf das Spielen verzichten zu müssen. Wenn dann im Frühling die Saison wieder beginnt und es langsam wärmer wird, kann man sofort mit Freude draussen „loslegen“ und spürt nicht den leidigen Effekt über Winter einiges verlernt zu haben. Der Übergang spielt sich nahtlos ab, ohne dass die Fähigkeiten neu antrainiert werden müssen.

Moderne Indoor-Golfplätze bieten die vielfältigsten Möglichkeiten des Trainierens, insbesondere beim Putten. Verschiedene Entfernungen und Beläge, die für variable Grüngeschwindigkeiten sorgen, tragen ebenso zum Üben bei wie bewusst platzrealistische Nachbildungen bestimmter Greens. Für jeden Spieler mit seinen individuellen Fähigkeiten ist die richtige Anlage dabei. Sogar Simulatoren können genutzt werden, so dass effektiv alle Aspekte des Trainierens angesprochen werden.

Gleichzeitig ist das Indoor-Golf eine ebenso sozial geprägte Aktivität wie das klassische Golf auf dem Platz. Mit dem gewohnten Spielerkreis kann auf den Indoor-Plätzen im selben Maße gespielt und trainiert werden wie im Freien. Somit bleiben diese Kontakte über Winter in vollem Umfang erhalten und der Golfsport bewahrt seinen angenehmen und geschätzten sozialen Charakter.

Dies gilt zusätzlich für die Restaurants, die zu einem guten Indoor-Golfplatz gehören. Hier lässt sich nach dem Spiel in geselliger Runde gemeinsam essen und beisammen sein. Auch größere Feiern, etwa für Firmen, können im Restaurant durchgeführt werden. Gemeinsam golfen und essen – die ideale Kombination für eine Betriebsfeier.
Das ganze Jahr Golf spielen: Auf einem guten Indoor-Platz bleiben alle Fähigkeiten auch über Winter erhalten.

[sponsored post]

1 Kommentar

  1. Hey,

    ich muss ja gestehen ich war vor einiger Weile mal in einer Golf-Indoorhalle und habe mir das Ganze mal angesehen. Damals dachte ich noch, das wäre so garnichts für mich.

    Aber wenn ich heute mal rausschaue und alles ist weiss, die Plätze sind gesperrt und auf der Range sehe ich keinen Ball mehr, der weiter als 120m fliegt. Da wäre Indoor-Golf schon echt ne Alternative.

    Ich kann mir zwar gerade noch nciht vorstellen, Bälle gegen ein Netz zu schießen, aber den Puttingbereich würe ich wohl ziemlich intensiv nutzen 🙂

    In diesem Sinne, schönes Spiel.. auch im Winter!

    Andreas @ Birdiesüchtig

Kommentieren Sie den Artikel