Ball markieren ohne Rückenschmerzen

0
505

In der letzten Ausgabe des GolfTime Magazins habe ich einen interessanten Kurzbericht zu einem neuen Putter gesehen. Mit diesem Putter kann man den Ball mittels einer Wippvorrichtung aufheben und gleichzeitig markieren und das ganze auch wiederum umgekehrt. Nach dem Einlochen, kann der Ball dann mittels eines „Greifers“ am Griff wieder aus dem Loch geholt werden.

Eine lustige Spielerei für Golfspieler mit Rückenschmerzen. Den Putter muss ich mir auf der Messe am Wochenende unbedingt einmal ansehen. Vielleicht kann man damit ja auch noch putten.

Einen kleinen Nachteil hat der Putter allerdings. Er wird zwar sehr schön mit R&A-konform beworben, allerdings ist er nur ohne die Wippvorrichtung Regelkonform. Bei Turnieren muss man sich also wieder bücken und hoffen, dass man noch so weit runter kommt, da man es ja gar nicht mehr gewohnt ist.

Mehr zu dem Putter ist auf der Herstellerseite zu finden (http://www.nickelputter.com)

Kommentieren Sie den Artikel