Praxistest: Tolle Golfbälle von Vision mit mutigem Design

1
1803

Wie ich bereits vor einiger Zeit bei Facebook in der Gruppe „Wir lieben Golf“ berichtet hatte, habe ich aktuell mal wieder ein paar nette Golfbälle im Test. In diesem Fall sind es die Golfbälle Vision-Goker „Blossom“ und Vision-Goker „Macaron“. Wieder einmal wurden mir die Bälle vom Golfshop Golfball-Uhu zur Verfügung gestellt. Bereits in der Vergangenheit hatte ich schon einige Golfbälle getestet, die direkt vom Hersteller aus Australien importiert werden.

In der Facebook Gruppe haben die Bälle zu sehr kontroversen Kommentaren geführt. Das lag in erster Linie an dem interessanten Design dieser Bälle, die von der koreanischen Firma „Fantom Golf“ stammen und ab diesem Jahr gemeinsame Marke mit Vision Golf etabliert haben  . Bei dem „Blossom“ handelt es sich um ein Damenmodell, der mit einem Blumenmuster versehen ist und in drei verschiedenen Farben geliefert wird. Der „Macaron“ Golfball hat ein recht eigenwilliges Design, welches an ein „Bonbon“ oder ein „Osterei“ erinnert.

Vision Goker Blossom und Macaron
Vision Goker Blossom und Macaron

Als meine Frau erstmals den rosafarbenen Macaron gespielt hat, kam als erste Rückmeldung tatsächlich, dass sie der Ball beim Ansprechen – insbesondere im Semi-Rough – sehr an ein Osterei erinnert und zunächst doch etwas irritierend war. Das hatte sich aber im Laufe der Runde sehr gelegt und nach ein paar Löchern bemerkte sie, dass sich der Ball sehr gut zum Putten eignet. Der Ball verfügt nämlich über einen relativ breiten weißen Streifen, den man ganz gut zum Ausrichten nutzen kann. Ihr hat das deutlich besser gefallen, als die dünnen Striche, die man sonst so nutzt.

Im Laufe der Zeit hatte sie sich auch an die Farbgebung gewöhnt. Wobei man erwähnen muß, dass die anderen Farben nicht so extrem sind, wie der rosa farbene Ball. Ich hatte zu Testzwecken einen grünen Ball gespielt, nachdem ich recht zeitnah eine blaue Version in den Tiefen unseres Roughs versenkt hatte. Diese Farben waren relativ unauffällig und auch ich fand die Möglichkeit den Ball beim Putten ausrichten zu können sehr angenehm. Darüber hinaus konnte man sehr gut verfolgen, wie man den Ball getroffen hat und ob er sehr viel eiert oder ruhig läuft.

Vision Goker Macaron beim Abschlag
Vision Goker Macaron beim Abschlag

Das Design des Blossom hat nicht so viel Irritationen hervor gerufen, wie der Macaron. Ganz im Gegenteil. Meine Frau hatte sich direkt mit dem ersten Abschlag in den Ball verliebt. Dies lag aber nicht nur an dem blumigen Design, sondern am ausgezeichneten Gefühl und der guten Flugbahn des Balls. Ein paar Schläge weiter hatte sie mir quasi schon den Auftrag erteilt, die Bälle für sie zu ordern. Neben den wirklich guten Spieleigenschaften liebt sie es, wenn sie sofort erkennen kann, welches ihr Ball ist. Verwechslungen dürften hier eher die Ausnahme sein.

Kommen wir aber nun noch kurz zu den technischen Eigenschaften der Bälle, bevor ich noch mein persönliches Feedback zu den Golfbällen abgebe.

Die Vision-Goker Bälle haben folgenden Aufbau:

  • 3-Piece
  • Ruvix-Cover
  • Power Delivery Layer
  • High Initial Speed Core
  • 312 Dimple Design
  • 60er Kompression
  • PHSC Technologie

Obwohl sie anscheinend über die gleiche Konstruktion verfügen hatte sowohl meine Frau als auch ich den Eindruck, dass der Blossom Ball sich ein wenig weicher anfühlt.

Vision Goker Blossom+Macaron in blau
Vision Goker Blossom+Macaron in blau

Auch wenn man vielleicht zunächst den Eindruck hat, dass die unbekannten Bälle vielleicht keine tolle Performance haben, kann ich für mich jedenfalls festhalten, dass dies definitiv nicht der Fall ist. Aus unserer subjektiven Sicht handelt es sich bei den Vision Golfbällen durchaus um erstklassige Bälle, die es ohne Probleme mit sehr guten Markenbällen aufnehmen können. So bekommt man nicht nur ein paar tolle Golfbälle sondern auch noch ein interessantes Design dazu. Klar, wird das nicht jedem liegen. Aber wer es ein wenig außergewöhnlich mag oder mal etwas Abwechslung sucht, ist mit den Vision-Goker Bällen sehr gut bedient.

Bei meinen Test war ich sehr angetan von der guten Performance der Bälle. Ein weiches Gefühl verbunden mit einer sehr guten Länge. Ich meine sogar, dass die Bälle über eine etwas höhere Flugkurve verfügen. Das kann aber auch nur Einbildung sein, da ich im Moment auch einen recht guten Schwung habe. Auch beim kurzen Spiel machten die Bälle einen guten Eindruck, wobei sie hier vielleicht noch ein klein wenig weicher sein könnten. Meine Frau fragte schon, ob mein gutes Putten evtl. durch die neuen Bälle kommt. In der Tat hatte ich bei den Tests immer eine recht gute Distanzkontrolle.

Ausrichten des Vision Goker Macaron beim Putten
Ausrichten des Vision Goker Macaron beim Putten

Der Test dieser Golfbälle hat jedenfalls dazu geführt, dass sich meine Frau heute schon mal im Shop umgesehen hat, welche Varianten es dort von den Vision Bällen gibt. Wir werden auf jeden Fall nochmal ein paar Bälle nachordern. Solltet ihr auch Interesse an den außergewöhnlich gestalteten Golfbällen haben, dann schaut doch mal im Golfshop von Golfball-Uhu vorbei. Ich bin gespannt, ob ich demnächst irgendwo auf der Runde die Bälle zu sehen bekomme ;-).

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel