Buchrezension: Golf Mental – Erfolg durch Selbstmanagement

0
902
Buchrezension: Golf Mental von Antje Heimsoeth

Im letzten Urlaub bin ich mal wieder dazu gekommen, ein interessantes Buch zum Thema Golf zu lesen. Dieses Mal geht es um mentales Training und wie man damit sein Golfspiel verbessern kann. Die Autorin, Antje Heimsoeth, ist Gründerin und Leiterin der Sport- und GolfNLPAcademy und hat aus ihren Coaching Erfahrungen ein entsprechendes Mental-Coaching-Konzept entwickelt. Das kompakte Buch „Golf Mental“ ist im Pietsch Verlag erschienen und eignet sich für alle Golfer vom Amateur bis zum Profi.

Buchrezension: Golf Mental von Antje Heimsoeth
Buchrezension: Golf Mental von Antje Heimsoeth

Sehr oft wird man gerade beim Golfen immer wieder etwas ähnliches wie „das ist reine Kopfsache“ hören. Tatsächlich ist es so, dass ein wesentlicher Teil beim Golfsport von den eigenen Gedanken, den Emotionen, den Bildern sowie dem Stresslevel abhängt. Wie oft haut man den Ball tatsächlich ins Wasser, weil man vorher wieder gedacht hat „oje, bloß nicht ins Wasser hauen“ oder man ist wütend auf sich selbst, weil der letzte kurze Putt unnötig verschoben wurde.

Genau diese Situationen kann man durch mentales Training sehr gut in den Griff bekommen. Das Buch von Antje Heimsoeth geht ausführlich auf all diese Situationen ein und gibt Tipps zu entsprechenden Übungen. Kapitel für Kapitel wird man durch die diversen Themenstellungen wie Zieldefinition, positive Selbstgespräche, Stressbekämpfung, Entspannungsübungen bis hin zu praktischen Beispielen für die eigenen Golfrunden z.B. beim Putten, der Schlagvorbereitung oder Turnierritualien geführt.

Manchmal ist das Buch vielleicht ein wenig zu theoretisch und sehr ausfürlich bzgl. diverser Techniken beschrieben, die man als Freizeit-Sportler so wahrscheinlich nicht umsetzen wird. Man findet jedoch ausreichend Ansatzpunkte für das eigene Spiel bzw. eigene Verhalten. Darüber hinaus werden immer wieder „Checklisten“ vorgeschlagen, die man zum Beispiel auch mit auf die Runde nehmen kann, um an entsprechende Übungen erinnert zu werden.

Seit dem ich das Buch gelesen habe, versuche ich z.B. verstärkt auf postive Selbstgespräche zu achten und auch die Entspannungsübungen sind für mich persönlich recht hilfreich. Alleine diese zwei Punkte und ein insgesamt positiver Umgang auch mit Fehlschlägen scheint tatsächlich schon nach kurzer Zeit zu wirken.

Mentales Golf Training
Mentales Golf Training

Das kompakte Buch ist daher aus meiner Sicht für jeden Golfer zu empfehlen und hilft sicherlich auch dabei, dass eigene Verhalten beim Golf zu refkletieren und zahlreiche Ansatzpunkte aus den diversen Kapiteln für ein besseres Golfspiel zu nutzen. Aber auch für den beruflichen Alltag findet man z.B. auch im ersten Kapitel „Zielarbeit – Ziele setzen, Ziele erreichen“ viele interessante Erkenntnisse.

Ich werde das Buch sicherlich noch mehrfach lesen und immer mal wieder ein paar Tipps für die Runde mitnehmen. Auch wenn ich kein Profigolfer werden möchte, sondern einfach nur ein paar entspannte Golfrunden spielen möchte.

Kommentieren Sie den Artikel